ludertal-kopfbild

Englandfahrt der Klassen 8 & 9

Veröffentlicht am 14.06.2017 von Johannes Milde
K1600_ENG2017LTS228

Am Sonntag, den 19. März 2017, 6.30 Uhr ging es endlich los! Alle waren super aufgeregt, als wir mit dem Reisebus losfuhren. Die Fahrt ging über Belgien und Frankreich zum französischen Fährhafen „Calais“ und von dort über den Kanal zum englischen Fährhafen „Dover“. Von da aus fuhren wir nach Eastbourne, wo wir von den Gasteltern erwartet wurden. Die Fahrt dauerte circa 14 Stunden, wodurch wir alle abends schnell müde in unsere Betten fielen.

 Am nächsten Morgen trafen wir uns an zwei Meeting-Points, an denen uns der Bus abholte und uns zum Eastbourne Pier brachte. Von dort aus machten wir das Eastbourne Town-Quiz, bei dem wir die Stadt kennen lernten. Anschließend fuhren wir zu den berühmten Kreidefelsen „Seven Sisters“. Dort genossen wir die Aussicht am Strand und machten viele schöne Bilder. Nach einer sehr windigen Küstenwanderung an den Klippen entlang, ging es wieder zurück nach Eastbourne zu einem kurzen Shoppingtrip. Den Rest des Abends verbrachten wir in unseren Gastfamilien.

Schon früh am Dienstagmorgen machten wir uns mit dem Bus auf den Weg nach London in den Stadtteil North Greenwich, wo wir mit der Tube nach Westminster fuhren. Zunächst besichtigten wir Big Ben und den Buckingham Palace von außen. Danach fuhren wir von der U-Bahn Station Covent Garden zum Greenwich Market. Nach einer Shopping-Tour durch die Oxford Street ging es zurück nach Hause.

 Am nächsten Tag fuhren wir nach Brighton und besichtigten bei Regen den Pier sowie den Royal Pavillon. Anschließend hatten wir wieder Zeit zum Shoppen und konnten unsere Englischkenntnisse anwenden. Am späten Nachmittag kehrten wir zurück und konnten den Abend mit der Gastfamilie verbringen.

An diesem Tag fand ein Terroranschlag in London mit mehreren Toten und Verletzten statt!!!! Uns wurde in diesem Moment bewusst, dass wir unwahrscheinliches Glück hatten, an diesem Tag nicht dort gewesen zu sein.

Am frühen Donnerstagmorgen ging es erneut nach London. Wir besuchten das Greenwich Observatorium, machten eine Schifffahrt auf der Themse, wo wir die Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Tower Bridge, das London Eye und die so genannte Gurke sehen konnten. Nach der Schifffahrt liefen wir über die Westminster Bridge und zum House of Parlament, wo der Terroranschlag stattfand. Nach einem kurzen Abstecher im Natural History Museum und dem Hardrock Cafe fuhren wir mit der Gondel über die Themse und kamen erst spät wieder bei den Gastfamilien an.

 Am Freitagmorgen verabschiedeten wir uns früh von den Gastfamilien, fuhren zum Bahnhof und von da aus mit unserem Bus nach Hastings. Dort verbrachten wir unseren letzten Tag mit einer sehr interessanten Stadtführung, einem Stadt-Quiz, Freizeit am Strand und einem gemeinsamen Abendessen in einer Pizzeria. Nach dem Abendessen hieß es für uns Abschied von England und der tollen Zeit zu nehmen. Wir fuhren zurück nach Dover, wo wir mit der Fähre nach Calais übersetzten und die ganze Nacht zurück nach Deutschland/Großenlüder fuhren, wo wir am Vormittag ankamen und von unseren Eltern abgeholt wurden.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch mal bei unseren Lehrern, Frau Feuerstein, Frau Schuchert und Herrn Hoos, die für uns diese Reise so unvergesslich gemacht haben.

Karolin Hejl und Tamara Lauer (R8a)

© Wlad Leirich - Webdesigner