ludertal-kopfbild

Englisch

 

Welcome to the Department of English

at Luedertal School Grossenlueder

 

1. Mitglieder des Fachbereichs

 

K1600_Feuerstein_Ellen

Ellen Feuerstein

 

K1600_Kollmann_Tobias

Tobias Kollmann

 

K1600_Kostler_Martina

Martina Kostler

 

K1600_Lorenzen_Thomas

Thomas Lorenzen

 

K1600_Milde_Johannes

Johannes Milde

 

K1600_7155P0096

Elina Rademacher

 

K1600_Schuchert_Gabriele

Gabriele Schuchert

 

3. Aufgaben und Ziele des Faches

 

3.1 Allgemeines

Als internationale Verkehrssprache gewinnt das Englische durch die weiter fortschreitende Verbreitung neuer Kommunikationsmedien und durch wirtschaftliche Globalisierungstendenzen an Bedeutung für die Haupt- und Realschule. Englischkenntnisse verbessern als Voraussetzung für den Zugang und eine erfolgreiche Teilnahme an weiteren Bildungsgängen im Anschluss an die Schule die beruflichen Aussichten. Die Schülerinnen und Schüler sind darauf vorzubereiten, Englisch als Kommunikationsmittel zu benutzen.

 

3.2  Englisch-Abschlussprofil der Jahrgangsstufe 9

Voraussetzung und Grundlage für einen erfolgreichen Abschluss im Fach Englisch sind die nachfolgenden in der Sekundarstufe I erworbenen Qualifikationen und Kenntnisse. Der Englischunterricht befähigt die Schülerinnen und Schüler zur Orientierung in fremdsprachigen Ländern, zur aktiven mündlichen Bewältigung von Alltagssituationen und zum Zugang zu einfachen englischsprachigen Informationen. Er/Sie „kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung einfacher, konkreter Bedürfnisse zielen“ (Globalskala zur Zuordnung von Prüfungen und Abschlüssen des Europarates).

 

3.3  Englisch-Abschlussprofil der Jahrgangsstufe 10

Voraussetzung und Grundlage für einen erfolgreichen Abschluss im Fach Englisch sind die in der Sekundarstufe I erworbenen Qualifikationen und Kompetenzen. Bis zum Ende der Jahrgangsstufe 10 werden Fähigkeiten und Fertigkeiten der allgemeinen Fremdsprachendidaktik entwickelt sowie die dort angegebenen Kenntnisse und Einsichten vermittelt. Hierbei wird im Englischunterricht der Realschule besonderer Wert darauf gelegt, dass diese im konkreten Sprachgebrauch ganzheitlich beherrscht, genutzt und angewandt werden.

Das Anspruchsniveau zu den kommunikativen Fertigkeiten (Hörverstehen, Sprechen, Leseverstehen, Schreiben, Sprachmittlung) wird in den Aspekten Kommunikationsbereiche, Sprachfunktionen und Umgang mit Texten präzisiert. Bis zum Ende der Klasse 10 bauen die Schülerinnen und Schüler die dafür notwendigen Kompetenzen auf.

 

4. Didaktisch-methodische Grundlagen

 

4.1 Allgemeines

Der Fachbereich Englisch der Lüdertalschule legt darauf Wert, altersgerecht an die Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler anzuknüpfen und eigene Erfahrungen und Interessen mit einzubringen, um individuelles Lernen zu ermöglichen:

 

  • kommunikative Tätigkeiten sollen in authentischen Sprachsituationen erworben und gefestigt werden;
  • vielfältige, reale Alltagssprachsituationen sollen die Sprechbereitschaft fördern unsinnvolle Kommunikationsanlässe für einfache sprachliche Äußerungen schaffen.

 

4.2  Anfangsunterricht

Bereits seit einigen Jahren erhalten Grundschülerinnen und -schüler in Hessen Englischunterricht ab der 3. Klasse der Grundschule. Somit wechseln sie mit Fremdsprachen-kenntnissen in die 5. Klasse. Das Prinzip des frühen Fremdsprachenlernens ist damit Realität geworden, wodurch sich die Frage nach dem „Übergang“ auftut. Besondere Schwierigkeiten können in Klassen entstehen, die sich aus Schülerinnen und Schüler aus mehreren verschiedenen Grundschulen mit stark unterschiedlichen Voraussetzungen zusammensetzen. Die vom Cornelsen Verlag herausgegebenen und im Fachbereich bereits genutzten „Handreichungen zum Übergang“ bieten für diese Problematik eine gute Hilfestellung.

Die bereits vorhandenen Kenntnisse müssen ermittelt und aufgegriffen werden. Das Interesse richtet sich von einem input-orientierten Ansatz zu einem am Output der Schülerinnen und Schüler ausgerichteten Vorgehen, denn die Lernenden haben nun nicht mehr nur inhaltlich, sondern auch sprachlich etwas zum Unterricht beizusteuern. Dieser Output bildet dann die Basis für den folgenden Unterricht. Das vorhandene Wissen muss erfasst und mit dem Neuen verbunden werden. Bei extrem unterschiedlichen Voraus-setzungen muss auf differenzierende Unterrichtsformen und Medien zurückgegriffen werden.

In der Hauptschule muss besonders im Anfangsunterricht großen Wert auf Wortschatzarbeit, insbesondere auf die Vernetzung von Lautbild und Schriftbild gelegt werden, da es den Schülerinnen und Schüler oft schwer fällt, Wörter anders zu schreiben, als man sie ausspricht. Das regelmäßige Führen von Vokabelheften und deren regelmäßige Kontrolle sollte daher fester Bestandteil des Unterrichts, auch in der Hauptschule, sein.

 

4.3  Förderunterricht und Förderpläne

Die Lüdertalschule bietet in den Klassen 5 und 6 der Realschule Förderunterricht, auch in Englisch an. Der Förderunterricht in der Jahrgangsstufe 5 der Realschule ist verbindlich für alle Schülerinnen und Schüler. Nach einer vorläufigen Einteilung werden die Schülerinnen und Schüler nach den Herbstferien – nachdem die Ergebnisse der ersten Klassenarbeiten vorliegen – den jeweiligen Förderkursen zugewiesen. Dies ist jedoch nicht als starre, unveränderliche Einstufung zu sehen. Ein Wechsel in einen anderen Förderkurs ist je nach Leistungslage und Bedarf jederzeit möglich. Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 ist der Förderunterricht – bei mindestens befriedigenden Leistungen – nicht verbindlich.

Spätestens nach dem ersten Halbjahr werden bei drohender Nichtversetzung Förderpläne in Zusammenarbeit mit dem Schüler und den Eltern erstellt. Ziel ist es, die Versetzung zu erreichen. Ausgehend vom aktuellem Kenntnis- und Entwicklungsstand werden Empfehlungen für inner- bzw. außerschulische Förderung ausgesprochen, um Wissenslücken zu schließen und Arbeitstechniken zu verbessern. Diese Empfehlungen werden schriftlich fixiert und von allen Beteiligten unterzeichnet.

 

4.4  Interkulturelles Lernen

Seit 2006 haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen England-Aufenthalt wahrzunehmen. Die deutschen Jugendlichen sind in dieser Zeit bei englischen Gastfamilien untergebracht.

Es hat sich gezeigt, dass hierdurch sowohl die sprachliche Kompetenz als auch die Auseinandersetzung mit der englischen Kultur den Erfahrungsbereich der jeweiligen Schülerinnen und Schüler erweitert hat.

 

4.5  SchuB-Klasse

Seit Beginn des Schuljahres 2005/06 existiert an der Lüdertalschule eine SchuB-Klasse (Lernen und Arbeiten in Schule und Beruf). Sie beginnt mit der Jahrgangsstufe 8 und endet nach der Klasse 9. Die Schülerinnen und Schüler haben drei Tage Unterricht und sind zwei Tage am Praxislernort. In der SchuB-Klasse sind Schüler aus unterschiedlichen Klassen mit mindestens sieben Schulbesuchsjahren. Wegen erheblicher Lern- und Leistungsdefizite würden diese Schülerinnen und Schüler in Regelklassen der Hauptschule wahrscheinlich keinen Hauptschulabschluss erreichen.

Für den Englischunterricht, der fakultativ im Wahlpflichtunterricht dreistündig wöchentlich  stattfindet, bedeutet das unter Berücksichtigung der allgemeinen Zielsetzung der SchuB-Klasse (siehe Erlass vom 2.11.2004, II A 2.1 – 170.000.063 –Gült.Verz.Nr.7200).

 

  • die Persönlichkeit leistungsschwacher Schüler zu stärken und zu stabilisieren
  • Erfolgserlebnisse zu schaffen
  • persönliche Stärken und Kenntnisse nachhaltig zu verbessern
  • die Lern- und Arbeitshaltung nachhaltig zu verbessern, und vor allem
  • den Hauptschulabschluss / qualifizierenden Hauptschulabschluss zu ermöglichen.           

 

Von Vorteil hierfür sind die kleine Lerngruppe (meist 10–12 Schülerinnen und Schüler) und die eigene Entscheidung, am Englischunterricht teilzunehmen, so dass eine individuelle und adäquate Förderung der Schüler meist möglich ist. Die Aufgaben und Ziele des Englischunterrichts entsprechen dabei im Wesentlichen denen der Hauptschule.

 

4.6  Abschlussprüfungen

Die gezielte Vorbereitung auf diese Prüfungen erfolgt im Unterricht und unterliegt vor allem ab der 8. Jahrgangsstufe (Hauptschule und Realschule) einer sukzessiven Steigerung des Schwierigkeitsgrades und zielt schwerpunktmäßig auf die Erweiterung und Festigung der beiden Kompetenzbereiche Lesenverstehen (reading comprehension) und Hörverstehen (listening comprehension).

Übungen zu beiden Bereichen finden sich in den „Handreichungen zur Leistungsmessung“ (sind auf CDs in der Schule vorhanden) sowie in den Zusatzmaterialien der Lehrbücher. Als eine weitere sehr effiziente Vorbereitung bietet sich die Bearbeitung (Hauptschule und Realschule) der bisher durchgeführten Abschlussprüfungen an. Materialien und CDs sind bei den mit diesen Prüfungen betrauten Lehrkräften zu erhalten.

Als direkte und sehr zeitnahe Vorbereitung auf die Prüfung bietet die Lüdertalschule in Zusammenarbeit mit der VHS des Landkreises Fulda den Schülern der 10. Jahrgangsstufe der Realschule die Möglichkeit einer Teilnahme an Vorbereitungskursen, in denen die Schülerinnen und Schüler gezielt mit den Aufgabenstellungen und Bearbeitungsmöglich-keiten vertraut gemacht werden. Die Leitung dieser Kurse liegt in den Händen sehr kompetenter außerschulischer Lehrkräfte.

 

5. Evaluation

 

Die Leistungen im Fach Englisch unterliegen einer fortlaufenden Evaluation durch Fachkonferenzen, jahrgangsübergreifenden Arbeitsgruppen und im Rahmen eines persönlichen Erfahrungsaustausches der Fachkolleginnen und -kollegen.

__________________________________________________________

Überarbeitet und editiert von der Fachkonferenz Englisch im Oktober 2014

Fachleitung: T.Kollmann

 

6. Didaktische Hinweise & Kompetenzorientierung

 

Seit dem Schuljahr 2011/2012 gelten in Hessen die allgemeinen Bildungsstandards. Daraus ergibt sich die Neuorientierung auf ein kompetenzorientiertes Unterrichtskonzept, auf das sich der Fachbereich Englisch seit dem laufenden Schuljahr umstellt. In einer Fortbildungsreihe, die vom Schulamt Fulda unterstützt wurde, entwickelten die Kolleginnen und Kollegen in drei Modulen ein eigenes Schulcurriculum, das die Basis für den täglichen Englischunterricht darstellt. Seit dem Schuljahr 2013/2014 arbeitet der Fachbereich kompetenzorientiert.

 

7. Sprachreisen und Schüleraustausch

 

7.1 Brighton/GB, 2014 (Schülerbericht)

 

http://www.luedertalschule.de/sprachreise-nach-england-schuelerbericht/

 

7.2 Brighton/GB, 2012

 

Im Mai 2012 reisen 45 Schülerinnen und Schüler der LTS nach Brighton in England. Die Idee für diese Sprachreise entstand daraus, dass unsere diesjährige Abschlussklasse der Hauptschule England als Klassenfahrtsziel ausgewählt hatte. Zusätzlich erhielten noch weitere 25 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen R8 und R9 die Chance, sich für dieses lukrative Angebot der Schule zu bewerben. Momentan bereitet sich die Gruppe auf die Sprachreise nach Großbritannien vor. Um ein authentisches interkulturelles Erlebnis zu haben, wohnen die Schülerinnen und Schüler auf dieser Fahrt in Gastfamilien. Während des Aufenthaltes sind u.a. Ausflüge nach London und Canterbury geplant. Alle Teilnehmer sind jetzt schon sehr gespannt und freuen sich auf einige aufregende Tage in England. 

 

7.3 Poole/GB, 2006-2010

 

In den Jahren 2006 bis 2010 haben viele Schülerinnen und Schüler der jeweiligen 9. Realschulklassen  an einer Auslandsfahrt nach Poole (Großbritannien) teilgenommen. Die Sprachreise wurde in Kooperation mit der Marienschule in Fulda durchgeführt.

Diese fand jeweils in den Osterferien bzw. Herbstferien statt und dauerte 12 Tage.

Während dieser Zeit konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkenntnisse durch das Leben in einer englischen Gastfamilie und den Besuch einer englischen Schule, in der sie nur von „native speaking teachers“ unterrichtet wurden, aufbessern.

Des Weiteren wurde ihnen ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm geboten. Unter anderem erlebte die jeweilige Gruppe Ausflüge nach London, Dorset und Stonehenge. Bei den Schülerinnen und Schülern der Lüdertalschule wurde dieses Angebot mit hohem Interesse wahrgenommen.

 

8. Hilfreiche Links für Schüler, Eltern und Lehrer

 

Zuverlässiges Wörterbuch / Nachschlagewerk für den Englischunterricht

http://dict.leo.org/

 

Hilfreiche Übungsseiten

http://www.englisch-hilfen.de/

http://www.kico4u.de/english/uebungen/uebungen.html

http://www.ego4u.de/

 

 

 

 

 

© Wlad Leirich - Webdesigner