ludertal-kopfbild

… und überall Theater… Wie schön!

Veröffentlicht am 28.09.2017 von Johannes Milde

Seit den letzten Aufführungen der damals neuen Theater-AG an der Lüdertalschule vor einem Jahr haben sich 12 alte und neue Theaterbegeisterte mit ihrem neuen Stück beschäftigt. „Der Trommler”, ein Märchenstück frei nach den Gebrüdern Grimm fordert und fördert bei den Schülern Kreativität, Teamfähigkeit und viele persönliche Kompetenzen.

Der Trommler trommelt laut, denn der Trommler kann alles! Aber er kann auch leise sein, als er ein zartes Leinentuch findet und nicht weiß, was das bedeuten soll. …

So in etwa entwickelt sich das Theaterstück, das an vielen Nachmittagen mit einem hohen technischen Aufwand in der Aula der Lüdertalschule in fünf Vorstellungen im November zu sehen sein wird. Neben 3 Vormittagsveranstaltungen für die Schüler der umliegenden Grundschulen und der Lüdertalschule wird es auch zwei Abendveranstaltungen für interessierte Eltern, Großeltern, Freunde und Förderer der Lüdertalschule geben.

Eins der weniger bekannten Märchen der Brüder Grimm, ein kraftvoller Entwurf für wilde Jungs, sich ihren Platz in der Welt zu suchen, kommt hier also zur Aufführung.

In eine Rolle zu schlüpfen fällt manchmal gar nicht so leicht.

So kam eine Tanz- und Theaterprojektwoche an der Lüdertalschule im Rahmen von FLUX-Residenz der Theatergruppe gerade recht.

Vom 25.09. bis zum 29.09.17 jeweils vormittags führen die beiden Künstlerinnen Annika Keidel und Hannah Schassner alias die kollektivschläfer im Rahmen ihrer temporären flux-Künstler-Residenz LUDO mit SchülerInnen der Lüdertalschule eine Projektwoche durch. So sind neben der Theater-AG drei fünfte Klassen und eine neunte Klasse in das Projekt involviert und arbeiten jeweils einen Vormittag mit den Künstlerinnen, die aus dem Tanz- und Theaterbereich kommen.

Die Künstlerinnen arbeiten mit den Jugendlichen an verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen wie Bewegung, Sprache, Hörspiel, Schauspiel, Fotografie und zeigen außerdem jeder Gruppe ihre Performance halbschlafvollmondgeflüster, welche die Jugendlichen im Anschluss mit den bereits erprobten Ausdrucksformen dann weiterschreiben können.

Die Schulleiterin Frau Neiße und Herr Pfaff (Lehrer, u. a. Theater) begleiten das Projekt organisatorisch. Für die Projektwoche und weitere Termine des Projektes LUDO, welches von September bis Dezember 2017 in Großenlüder stattfindet, stellt die Gemeinde Räumlichkeiten im Lüderhaus zur Verfügung. Weitere Projekte und Veranstaltungen werden folgen.

Pressemitteilung Projektwoche (PDF)

 

 

© Wlad Leirich - Webdesigner